Konkrete Vorteile beim Stromvergleich für Gewerbestrom

By 26. Januar 2018Allgemein

Gewerbestrom ist ein leistungsgebundenes Gut und kaum speicherbar. Im Grunde bedeutet das, dass sowohl Produktion als auch Konsum quasi zeitgleich stattfinden. Daraus resultiert an der deutschen in Leipzig ein Strommarkt mit Angebot und Nachfrage, dessen zentrales Steuerelement der Preis ist. Bereits innerhalb eines Tages kann es so zu erheblichen Schwankungen kommen. Folglich ist die tatsächliche Verbrauchsmenge erst mit näher rückendem Liefertermin vorauszusagen. Für Unternehmen bedeutet diese Erkenntnis: Ein regelmäßiger Stromvergleich für Gewerbestrom hat enormes Einsparpotential.

Vor dem Stromvergleich für Gewerbestrom: Vorteile von gewerblichem Strom

Gewerbestrom ist ein spezielles Angebot, das auf gewerbliche Kunden zugeschnitten ist. Dies hängt zum einen mit der erhöhten Stromabnahme zusammen, zum anderen aber auch mit präziseren Messverfahren. Auch für Unternehmen ist ein günstiger Stromtarif relevant: In Manchen stromintensiven Branchen übersteigen die Stromkosten sogar die Lohnkosten und stellen somit einen erheblichen Kostenfaktor dar. Zudem sind beispielsweise produzierende Gewerbekunden besonders auf die Zuverlässigkeit ihres Stromanbieters angewiesen.

Dabei profitieren und bei Gewerbestrom von stark reduzierten Umlagen und Steuern (z.B. sind einige Branchen komplett von der EEG-Umlage befreit und die KWK-Umlage fällt deutlich geringer aus). Auch mit steigender Verbrauchsmenge an Gewerbestrom lassen sich die Kosten reduzieren: In der Regel fordern Anbieter Mindestabnahmemengen, zusätzlich empfiehlt es sich ab 100.000 kWh eine registrierende Leistungsmessung zu installieren (sog. Lastgang oder Lastgangzähler). Diese misst den Verbrauch präzise in einem 15-minütigen Takt und liefert genaue Daten, sodass für Gewerbekunden individuelle Stromtarife erstellt werden können. In Abhängigkeit von dem Stromanbieter werden solche Tarife ab einem Abnahmevolumen von ungefähr 100.000 kWh angeboten. Solche Angebote richten sich besonders an Gewerbe, die zu bestimmten Regelzeiten Spitzenwerte in ihrem Verbrauch verzeichnen.

Warum sich ein Stromvergleich für Gewerbestrom lohnt

Laut der Internationalen Energie Agentur (IEA) wird der Stromverbrauch in der Europäischen Union zwar lediglich moderat ansteigen. In anderen Bereichen der Welt hingegen wird eine Verdopplung bis Verdreifachung des Bedarfs prognostiziert. Das hat auch Auswirkungen auf das europäische Stromgewerbe, denn an der Strombörse wird schon länger über nationale Märkte hinaus gehandelt. Und Gewerbekunden in Deutschland zahlen im europäischen Vergleich gegenwärtig bereits den fünfthöchsten Preis für Gewerbestrom.

Laufende Kosten sind ein wesentlicher Bestandteil der Finanzplanung und – unabhängig von der Größe des Unternehmens – mitentscheidend für dessen Erfolg. In Abhängigkeit der jeweiligen Branche nehmen die Kosten für Gewerbestrom einen erheblichen Anteil dieser Kosten ein. Steigende Strompreise sind somit für Gewerbekunden eine zusätzliche finanzielle Belastung. Warum nicht einfach einen Stromvergleich für Gewerbestrom durchführen?

Was gilt es beim gewerblichen Stromvergleich zu beachten?

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Anbietern für gewerblichen Strom und nochmal deutlich mehr Tarife. Dennoch gilt offensichtlich: Der Stromanbieter wird selten gewechselt. Dabei bietet auch für Gewerbestrom der liberalisierte Energiemarkt einen ausreichenden Anreiz für Stromvergleiche.

Das günstigste Angebot ist dabei erfahrungsgemäß nicht mit dem besten gleichzusetzen. Es gilt vielmehr zu berücksichtigen, dass die tariflichen Konditionen mit dem Bedarf des Unternehmens übereinstimmen. Wie sieht die Versorgungssicherheit aus? Hat der Stromanbieter ausreichend Erfahrung in der jeweiligen Branche? Sind regelmäßige Spitzenwerte zu verzeichnen? Zudem ist es sinnvoll, sich im Vorhinein ausreichend über Preise für Gewerbestrom zu informieren.

Während es sich für KMUs noch anbietet einen Stromvergleich mit Online-Tarifrechnern durchzuführen, empfiehlt es sich für Großabnehmer individuelle Angebote direkt bei dem jeweiligen Stromanbieter anzufordern. Allgemein lässt sich ein Unternehmen als Großabnehmer von Gewerbestrom bezeichnen, wenn der jährliche Verbrauch über 100.000 kWh liegt. In diesem Fall bieten spezielle Stromanbieter für Gewerbestrom ihren Kunden Strompreisvergleiche online an. Unter Berücksichtigung der aktuell gehandelten Preise an der Strombörse in Leipzig werden die Preisvergleiche berechnet. Ein solcher Stromvergleich für Gewerbestrom nimmt keine Minute in Anspruch und erbringt häufig sehr zufriedenstellende Resultate.

Ein regelmäßiger Stromvergleich für gewerbliche Kunden ist daher unbedingt empfehlenswert und auch ein ist unkompliziert für Gewerbestrom.

Verwandte Artikel