Skip to main content

Im Zuge der digitalen Entwicklung in der aktuellen Zeit haben sich die Möglichkeiten beim Kauf von Produkten erheblich geändert. Insbesondere der Onlinehandel nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Das starke Wachstum dieses Vertriebsweges bringt immer komplexer werdende Strukturen mit sich, um die Wünsche der Kunden erfüllen zu können. Darüber hinaus sorgt die zunehmende Menge an Daten, die mit jeder Bestellung steigen, viele traditionelle und manuelle Abläufe an ihre Grenzen. Nichtsdestotrotz ist das Vorhandensein der Datenmengen im Bereich des äußerst attraktiv, da mittels Big-Data-Analysen wiederum Prozesse optimiert und automatisiert werden können. Eine E-Commerce Logistiklösung bietet Unternehmen eine ideale Möglichkeit, um Versandabläufe ganzheitlich verwalten und Daten effizient nutzen zu können. 

Verwendung von Logistiklösungen im Unternehmen 

Mithilfe von Logistiklösungen können Firmen zahlreiche Prozesse rund um das Versandmanagement steuern und verwalten. Dies beinhaltet die Prüfung von Lieferadressen sowie die Erstellung von Packlisten, Kommissionierungsaufträgen und Versandmaterialien. Auch die Wahl eines optimalen Spediteurs, Warenausgangs- und Zollabwicklungen, und Retourenmanagement können durch eine Logistiklösung vereinfacht werden. Insgesamt können auf diese Weise die Versandprozesse bis zum Endkunden effizienter gestaltet werden, indem durch die E-Commerce Logistiklösung der Automatisierungsgrad innerhalb der unterschiedlichen Vorgänge erhöht werden kann. Darüber hinaus stellt das Unternehmen mehr Transparenz über die einzelnen Prozesse sicher und der Aufwand sowie die Kosten können gesenkt werden. Zudem ist die Anfälligkeit für Fehler bei Logistiklösungen, im Gegensatz zu manuellen Tätigkeiten, deutlich reduziert.  

Big Data im Kontext von Logistiklösungen 

Allgemein betrachtet umfasst die Bezeichnung „Big Data“ große Mengen an Daten, die Firmen zur Verfügung stehen. Um die Datenmengen zu nutzen, werden verschiedene Technologien und Methoden angewendet. Im Bereich des Onlinehandels lassen sich beispielsweise Daten über den Kunden und dessen Nutzerverhalten generieren. Diese lassen sich mithilfe von Algorithmen basierend auf künstlicher Intelligenz gezielt auswerten. Durch die vermehrte Nutzung von Smartphones, Tablets und Laptops sowie der Verfügbarkeit von mobilem Internet fast immer und überall hat sich die Menge an verfügbaren Daten stark gesteigert. Nichtsdestotrotz haben auch die Methoden zur Analyse sowie die Möglichkeiten, diese Mengen an Daten zu speichern, entwickelt und verbessert.

Aber welche dieser Daten sind nun für den -Bereich relevant, und welchen Nutzen können Unternehmen daraus ziehen? Grundsätzlich beinhaltet Big Data im Onlinehandel alle Daten, die im Zuge des Onlineshoppings durch das Unternehmen gesammelt werden können. Das Kaufverhalten von Kunden im Onlineshop, Lagerplätze beliebter Produkte, Lieferadressen und weiteres sind Beispiele für Daten im Bereich des E-Commerce. Insbesondere im Bereich des Warehouse Managements können E-Commerce Logistiklösungen für einen entscheidenden Vorteil sorgen

Big Data wird Smart Data 

Wenn genügend „Big Data“ vorhanden ist, reicht es nicht, die Daten durch eine Logistiklösung zu sammeln und zu speichern. Um mit der großen Datenmenge etwas anfangen zu können, müssen die Daten verarbeitet und kategorisiert werden. Das Ergebnis von diesem Schritt ist, dass aus „Big Data“ letztendlich „Smart Data“ wird. Eine E-Commerce Logistiklösung kann das Sammeln, Verarbeiten und Analysieren dieser Daten vereinfachen

Herausforderungen im Zusammenhang mit E-Commerce Logistiklösungen 

Die Verfügbarkeit von großen Datenmengen und die Analyse dieser mittels intelligenter E-Commerce Logistiklösungen bringt viele Vorteile für Unternehmen mit sich. Jedoch dürfen Risikofaktoren wie die IT-Sicherheit und nicht vernachlässigt werden. Mit dem Inkrafttreten der DSGVO im Jahr 2018 sind Unternehmen innerhalb der EU in der Pflicht, bestimmte Regeln bezüglich des Datenschutzes zu berücksichtigen. Da viele Daten sensible Informationen über beispielsweise das Nutzerverhalten oder Adressen von Kunden enthalten, ist es wichtig, Mitarbeiter aufzuklären und zu schulen. Ebenso sollen IT-Lösungen implementiert werden, um die sensiblen Daten bestmöglich zu schützen und dessen Veröffentlichung zum Beispiel durch Hackerangriffe zu vermeiden.  

Je häufiger digitale Dienste von einer Firma eingesetzt werden, desto mehr Daten werden erzeugt. Auch wenn die Auswertung der Daten mittels E-Commerce Logistiklösungen vorteilhaft sein kann, werden die Anforderungen an den Schutz der Daten immer größer. 

Verwandte Artikel