Speziell für Großunternehmen sind Strompreiserhöhungen besonders bedenklich, da meist ein überdurchschnittlich hoher Strombedarf besteht. Selbst bei kleinsten Preissteigerungen können größere Unternehmen dabei schnell in die Kostenfalle tappen. Allein aus Betriebsgründen sind Unternehmen auf eine zuverlässige Stromzufuhr angewiesen. Deshalb werden Preiserhöhungen meist aus Gründen der Risikovermeidung toleriert – ohne sich überhaupt über die Alternativen zu informieren. Dabei können in erster Linie Unternehmen bei einem Stromanbieterwechsel auf Sondertarife für Geschäftskunden zurückgreifen. Ökostrom Gewerbe Optionen sowie die Umgehung von Provisionszahlungen an Zwischenhändler sind vorteilhafte Möglichkeiten, um preiswert und gleichzeitig umweltschonend zu beziehen.

Ökostrom Gewerbe Tarife: mit Kostenvorteilen verbinden

Was im Privatkundensegment längst selbstverständlich ist, wurde mit der Zeit auch auf Industrie- und Mittelstandebene Realität. Anbietervergleiche im Netz, das Filtern nach dem günstigsten Stromanbieter und auch der umweltbewusste Umgang mit Ressourcen ist bei Gewerbekunden angekommen. Für immer mehr Unternehmen ist ökologischer Gewerbestrom ein fester Bestandteil der auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Unternehmensstrategie.

Tarifrechner, die das exakte Sparpotenzial voraussagen, haben die Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit deutlich erhöht. So wurde nach und nach das Vertrauen von interessierten Unternehmen gewonnen, die sich zunehmend mit Stromvergleich Optionen für Gewerbestrom beschäftigen. Doch lohnen sich die Ökostrom Gewerbe Tarife tatsächlich? Oder zahlt man als Unternehmen lediglich Aufpreis für klimafreundliche Stromzufuhr? Die deutliche Antwort ist, dass Ökostrom in einer Vielzahl von Fällen sogar kostengünstiger als der Grundversorgungstarif ist. So zahlt ein dreiköpfiger Haushalt mit einem Stromverbrauch von 4000 kWh im Tarif der örtlichen Grundversorger im Schnitt rund 1200 Euro im Jahr. Stellt man diesen Wert dem günstigsten Ökostromtarif von etwa 800 Euro gegenüber (Öko Siegel und faire Konditionen vorausgesetzt) – liegt die entsprechende Ersparnis bei 400€ pro Jahr. Laut Fraunhofer Institut wird sich dieser Trend vertiefen und die Ersparnis bei Bezug von Ökostrom weiter vergünstigen.

Den Ökostrom Gewerbe Tarif wählen: Diese Vertragsbedingungen sind zu beachten

Der auf den ersten Blick günstigste Tarif, kann sich auf lange Sicht als Reinfall entpuppen. Der Schlüssel zum Sparen liegt meist im Kleingedruckten – auch beim Vergleich von Ökostrom Gewerbe Anbietern. Besonders wichtig ist eine Preisgarantie über die gesamte Laufzeit des Vertrags. Diese kann unter Umständen eingeschränkt sein. Eine eingeschränkte Preisgarantie bedeutet, dass beispielsweise staatlich verursachte Preiserhöhungen auf den Kunden übertragbar sind.

Zu achten ist in diesem Kontext auch auf die Länge der Vertragsbindung und Kündigungsfrist. In beiden Fällen gilt: Je kürzer, desto besser. Die Empfehlung von Verbraucherschützern liegt hier bei einer Kündigungsfrist von einem Monat. Auf diese Weise ist man gegen kurzfristige Preiserhöhungen weitestgehend abgesichert.

Ist ein Stromanbieter Vergleich jedes Jahr nötig?

Die Strompreisentwicklung ist heutzutage besonders dynamisch, was natürlich stark mit Online Vergleichsportalen zusammenhängt. Es kann daher lohnenswert sein, den Stromanbieter in kürzeren Zeitabständen zu wechseln. Häufig bieten Stromanbieter ausschließlich im ersten Vertragsjahr besondere Neukundenkonditionen. Es bietet sich also an, jährlich einen Angebotsvergleich durchzuführen.

Auch für Ökostrom Gewerbe Tarife ist dieses Vorgehen mittlerweile möglich. So gehen wie Uniper beispielsweise mit Onlineshops für Gewerbestrom und klimaneutralem an den Start. Mit solchen Angeboten wird ein neuer Marktzugang für Gewerbekunden geschaffen. Online Features wie Ersparnisrechnern waren bisher eher B2C Kunden vorbehalten. Gerade Geschäftskunden mit sehr hohem Jahresverbrauch werden dadurch besonders entlastet. Denn was bei Privatkunden ein jährliches Sparpotenzial von mehreren 100 Euro bedeutet, kann für Ökostrom Gewerbekunden schnell fünf- bis sechsstellige Summen erreichen.