Sicherer Strom für Gewerbe und Industrie

By 11. Januar 2018 Allgemein

Unter dem Begriff Versorgungssicherheit wird allgemein die dauerhafte und nachhaltige Bedarfsdeckung von Strom verstanden. Das gilt sowohl für Privathaushalte als auch für Gewerbekunden bereits vor der – im Sinne von Unternehmen: Sicherer Strom. Insbesondere Unternehmen, deren Produktion einen hohen Verbrauch an gewerblichen Strom in Anspruch nimmt, sind auf eine zuverlässige Lieferung von angewiesen. So wird im heutigen Zeitalter ein Versorgungsausfall schnell sehr teuer. Und spätestens mit dem Abschalten des letzten deutschen Kernkraftwerks 2022 stellt sich das Thema Versorgungssicherheit neu.

Zuverlässigkeit der gewerblichen Stromlieferung in Deutschland

Dabei ist die Zuverlässigkeit in Deutschland insgesamt hoch und erzielt im europäischen Vergleich ein besonders gutes Ergebnis. Diese Betrachtung gilt allerdings nicht uneingeschränkt für die regionale Verteilung innerhalb Deutschlands. So stellen sich beispielsweise die Wintermonate bei hoher Auslastung als Problemfälle heraus: Wegen strukturellem Umbau der deutschen Stromversorgungen und unzureichender Übertragungskapazitäten. Das hat nicht direkt mit akuten Gefährdungen der Systemsicherheit oder einem dauerhaften Ausfall von Gewerbestrom zu tun. Dennoch lässt sich eine kontinuierliche Zunahme der Maßnahmen zur Sicherung der Netzstabilität seitens der Betreiber feststellen.

Systemsicherheitsrisiken und Versorgungsausfälle für das Strom

Systemsicherheitsrisiken können bei Über- und Unterfrequenzen auftreten, wobei sich z.B. Anlagen regenerativer Energieträger in der Vergangenheit teilweise automatisch abgeschaltet haben. Auch aufgrund der Wetter und Tagesabhängigkeit muss dort das Stromsystem flexibler werden, um zuverlässigen Gewerbestrom zu liefern. Bisher wird auf Kraftwerke zurückgegriffen, die Schwankungen ausgleichen können – insbesondere Gaskraftwerke werden ständig im Bereitschaftsmodus betrieben. Zudem ist zu beobachten, dass in Deutschland die Zahl netzstabilisierender Eingriffe durch den Einsatz von Reservekraft deutlich gestiegen ist. Der Wandel hin zu erneuerbaren Energieträgern und Nachhaltigkeit aber wird kommen: Laut Bundesregierung sollen bis 2025 erneuerbare Energien einen Anteil bis zu 45 % einnehmen. Zusätzlich hierzu sollen bis zum Jahr 2022 sämtliche Kernkraftwerke Deutschlands abgeschaltet werden. Bis dahin müssen Lösungsansätze für die gewerbliche Stromlieferung erarbeitet worden sein.

Die meisten Versorgungsausfälle hingegen sind auf Extremwetterlagen oder eine geringe Qualität der Übertragungsnetze zurückführen. Weitere Gründe können in IT-Ausfällen, Terrorangriffen, Feuer oder Explosionen liegen. Auch politische Instabilitäten haben in den letzten Jahren eine zuverlässige Versorgung gefährdet.

Stromanbieter von Gewerbestrom für sicheren Strom

Durch den liberalisierten besteht für Unternehmen die Möglichkeit, von günstigen Stromanbieter Gewerbe zu beziehen und somit erhebliche Kosten zu sparen. Insbesondere bei Unternehmen, die von einer durchgängig sicheren Stromversorgung abhängig sind, sollte allerdings bei der Auswahl des Stromanbieters nicht der Gewerbe bzw. die höchste Priorität haben – achten Sie bei Anbietern von Gewerbestrom vor allem auf die Versorgungssicherheit. Um eine Versorgungssicherheit zu gewährleisten, können folgende drei Fragen als Orientierung sowohl vor dem Gewerbestrom Vergleich als auch vor dem dienen.

Welche Kraftwerke umfasst das Portfolio des Stromanbieters?

In dem Portfolio des Stromanbieters sollten verschiedene Arten von Kraftwerken enthalten sein. Das Stichwort Diversifikation ist hier gesetzt. Der Ausfall von erneuerbaren Energieträgern sollte nicht zu Lieferausfällen führen. Zudem gewinnen Reservekraftwerke und Pumpspeicherkraftwerke bei schwankender Einspeisung zunehmend an Bedeutung für die Stabilität der gewerblichen Stromlieferung.

Wie sind die Kraftwerke des gewerblichen Stromanbieters geographisch verteilt?

Es kommt immer wieder vor, dass norddeutsche Windkraftanlagen aufgrund von Überkapazität ausgeschaltet werden müssen, da die Übertragungsnetze in den Süden nicht ausreichend ausgebaut sind. Entsprechend ist die geographische Verteilung der Kraftwerke des Stromanbieters an zentralen Schnittstellen essentiell. Nur so ist eine schnelle und flexible Behebung von Lastschwankungen möglich.

Verfügt der Gewerbestromanbieter über ausreichend Erfahrung?

Insbesondere große gewerbliche Stromanbieter bieten ihr Wissen auch in Form von Dienstleistungen für Partner an. Dies umfasst Planung, Bau oder Inbetriebnahme von Infrastruktur sowie das Management von Netz-, Speicher- und Versorgungsprojekten. Darüber hinaus ist Erfahrung aus verschiedensten Branchen von Vorteil. Nur so lässt sich sicherstellen, dass individuell bedarfsangepasste Leistungen erbracht und zuverlässige Lieferung von Gewerbestrom umgesetzt werden können.

Mithilfe dieser Orientierung steht für jeden Gewerbekunden der Suche eines zuverlässigen Stromanbieters für sicheren Strom nichts mehr im Wege.

Verwandte Artikel