Die Lean Management gehört als eine Spezialdisziplin zur Unternehmensberatung. Es wird sich hauptsächlich mit der Fragestellung beschäftigt, wie man die für eine Wertschöpfung notwendigen Tätigkeiten so verändert und aufeinander abstimmt, dass überflüssige und somit verschwenderische Aktivitäten vermieden werden. Im wird sich im Bereich der Lean Management Beratung mit der Leitung eines Unternehmens beschäftigt, sowie Themen im Bereich Produktion, Supply Chain Prozesse oder Logistik behandelt.

Das allgemeine Prinzip des Lean Managements

Das Lean Management dient im Allgemeinen einer kontinuierlichen Optimierung von Prozessen und umfasst außerdem eine Gestaltung der kompletten Wertschöpfungskette. Das Ziel ist es, alle Aktivitäten so auszulegen, dass jede Art von Verschwendung vermieden wird. Ebenfalls ist die mit den Mitarbeitern des Unternehmens in die Lean Management Beratung essenziell, um von deren Kenntnissen Gebrauch zu machen und die Motivation zielorientiert sowie nachhaltig zu stärken.

Die Zielgruppe für die Lean Management Beratung

Fertigungsunternehmen müssen sich kontinuierlich der Herausforderung stellen, nachhaltig und gewinnbringend zu wachsen. Dabei müssen sie sich ebenso im internationalen Wettbewerb gegen die Konkurrenz durchsetzen und Kunden für sich gewinnen. Ein steigender Kostendruck, kontinuierliche Innovationen und flexible Kundenwünsche resultieren daraus. Hierauf müssen die Unternehmen zwingend reagieren und die Prozesse und Systeme so schnell wie möglich an die immer kürzer werdenden Produktzyklen an volatile Märkte anpassen. Im Zuge dessen steigt die Komplexität stark und die Anpassung der Wertschöpfungskette ist eine anspruchsvolle Herausforderung. Somit streben Unternehmen ein effizientes Management der Prozesse an, damit überflüssige Aktivitäten vermieden werden und mit höchster Produktivität gearbeitet wird. Bei der Lean Management Beratung steht der Consultant dem Unternehmen zur Seite und zeigt Methoden auf, wie effiziente Prozesse am besten und einfachsten umgesetzt werden können. Der allgemeine Ablauf der Beratungsleistung ist bei den meisten Aufträgen ähnlich. Als Erstes wird die aktuelle Situation im Unternehmen analysiert und die gewünschten Ziele werden festgelegt. Danach entwirft der Consultant mittels verschiedener Methoden und Instrumente des Lean Managements Lösungsvorschläge. Diese werden dem Management vorgestellt und es findet eine Absprache statt, was genau durchgesetzt werden soll.

Methoden der Lean Management Beratung

Im werden unterschiedliche Lean Management-Methoden und -Verfahren angewendet, welche das Ziel eines schlanken Managements für alle Bereiche des Unternehmens verfolgen. Diese wählt der Consultant je nach einzusetzendem Unternehmensbereich aus. Mittels einer Kombination von den verschiedenen Ansätzen kann eine bestmögliche Wertschöpfung erreicht werden.

Im Büro kann zum Beispiel die sogenannte 5S-Methode im Lean Management umgesetzt werden. Zuerst beginnt der Prozess mit der Wahrnehmung der aktuellen Situation. Es werden die hier auftretenden Probleme analysiert, die unter anderem Informationsverluste, Zeitfresser oder ungeklärte Verantwortlichkeiten sein können. Dies sind alles Verschwendungen, die als Ziel vermieden werden sollten, um eine hohe Produktivität und Flexibilität der Arbeit im Büro zu erreichen. Die 5S-Methode ist ein Ansatz dafür, den Arbeitsplatz zu ordnen und übersichtlich zu gestalten. Auch Firmen wie innogy Consulting bieten in der Lean Management Beratung Consulting Jobs, bei denen nach dieser Methode gearbeitet wird. Ihrem Namen entsprechend wird die 5S-Methode in fünf Schritten durchgeführt:

1.S = Sortieren:
Es muss als Erstes alles vom Arbeitsplatz entfernt werden, was für die Arbeit nicht benötigt wird.

2.S: Systematisieren:
Die Arbeitsmittel müssen danach systematisch angeordnet werden und einen festen Platz bekommen. Als Orientierung eignen sich Bilder des Soll-Zustandes.

3.S: Säubern:
Der Arbeitsplatz muss regelmäßig gesäubert werden.

4.S: Standardisieren:
Es müssen Standards geschaffen werden, wie zum Beispiel ein einheitlicher Farbcode für Wegbegrenzungen oder Abholungsflächen.

5.S: Selbstdisziplin & ständiges Verbessern:
Die aufgestellten Regeln sollen beim Lean Management regelmäßig, mittels 5S-Audit oder Checklisten, kontrolliert und verbessert werden.